Zweite Staffel der TV-Serie!

Endlich ist es offziell: Im Sommer und im Herbst werden weitere Folgen vom Schlunz gedreht!

Nachdem von der ersten Folge “Rettung in letzter Sekunde” bereits fast 20.000 Exemplare verkauft worden sind, und auch von der zweiten Folge “Zoff mit den Riesen” unglaublich viele schon in den ersten Wochen über die Ladentheke gingen, hatten der Bibellesebund, der SCM-Brockhaus-Verlag und der ERF den Mut, noch mal Geld zur Verfügung zu stellen für 5 weitere Folgen.

Gestern und vorgestern saßen wir zu viert in Marienheide zusammen und haben schon mal ein bisschen herumgesponnen: Was könnte in den nächsten Folgen passieren? Adelheid bekommt einen Liebesbrief und weiß nicht vom wem? Frau Rosenbaum bekommt eine Sahnetorte ins Gesicht und verdächtigt natürlich sofort den Schlunz? Der Kindergottesdienst macht einen Ausflug in eine geheimnisvolle Burg, wo sie den “unsichtbaren Wächter” jagen?

Die Ideen gingen wild hin und her. Aber jetzt müssen wir möglichst schnell die Geschichten für die Drehbücher stricken, damit wieder lustige und spannende Drehbücher herauskommen, in denen auch in irgendeiner Form die biblische Geschichte im Mittelpunkt steht.

Die Schauspieler von Schlunz, Lukas und Nele haben schon wieder zusgesagt, dass sie mitmachen. Auch Mama und Papa sind wieder mit im Boot und natürlich Frau Rosenbaum. Die anderen werden nach und nach gefragt, sobald klar ist, dass sie wieder gebraucht werden. Ich freu mich jedenfalls wieder total.

Und jetzt seid ihr gefragt: Wem fällt etwas Spannendes oder Lustiges ein, das Schlunz, Lukas oder Nele erleben könnten? Wer hat eine lustige Geschichte für Adelheid oder Frau Rosenbaum? Was könnten Knut und Brutus noch Gemeines tun, das aber doch am Ende auf sie selbst zurück fällt? Schreibt eure Ideen hier in den Blog, indem du hier unten drunter einen Kommentar schreibst. Unter allen Mitmachern verlosen wir zehn Schlunz-Figuren, die demnächst taufrisch erscheinen und unverkäuflich sind!

32 Antworten auf „Zweite Staffel der TV-Serie!“

  1. ich hab jetzt keine richtige idee, aber es wäre cool wenn die Schlunzfolgen noch spannender werden würden.
    Der schlunz könnte mal einen Fall lösen. Er könnte herausfinden wer Frau rosenbaum’s Portmoney gestohlen hat. Und dann wäre Frau Rosenbaum glücklich und merkt, dass der schlunz wirklich ein hilfsbereiter Junge ist und dass er nicht ins Kinderheim muss.

  2. Hallo ihr Schlunzer!
    Ich hatte mir gedacht dass,Schlunz und Luckas an Lukas Geburtstag eine Schatzkarte finden. Beim Schatzsuchen bemerken sie eine Höhle. Auf der Schatzkarte steht dass in der Höhle der Schatz versteckt ist. In der Kinderstunde hatten sie gehört dass Jesus oft Gleichnisse erzählt hatte um zu verdeutlichen, was er meint. Adelheit hatte ihnen das Gleichnis des verlorenen Schafes erzählt. Schlunz fand dass das ein dummes beispiel sei.
    Sie finden den schatz und nehmen ihn mit in den Kindergottesdienst und feiern eine große party. adelheit sagt, das ist ja wie im gleichniss. Schlunz stimmt ihr zu.
    zu hause erfahren sie, dass mama und papa den schatz versteckt haben.

  3. Hey!!
    Meine Idee ist, dass ein Klassenkamerad (Bastian?) Geld einsammeln soll .(Alle in der Klasse mögen ihn nicht.)
    Er sammelt aber immer 1€ zu viel ein.
    Das weiß aber nur der Schlunz und Lukas.
    Sie wissen es durch ein Gespräch, welches die Lehrerin mit ihm (Bastian?) geführt hat und Schlunz und Lukas belauscht haben.
    In der Kinderstunde hören sie die Geschichte von dem
    Zölner Zachhäus und Jesus.
    Schlunz denkt sich, dass das voll gut passt.
    Sie gehen zu im hin und sagen, dass sie dass wissen und das er das Geld zurück geben soll.
    Aber er gibt es nicht zu.
    Sie versuchen in der Nacht das Geld aus seinem Zimmer
    zu holen. Es klappt .
    Als sie ihm das Geld in der Schule zeigen, bekommen sie auch Ärger von der Lehrerin, weil sie heimlich in die Wohnung eingedrungen sind.
    Dann gehen sie mit dem Jungen ins Kino und zeigen, dass sie ihn mögen, auch wenn er zu viel Geld eingenommen hat.

  4. HIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII

    Erst mal großes Kompliment´!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ich hab ne`Idee:
    Der Schlunz hört dass Harry (du) einen Schatz versteckt hast.Du rufst ihn an und sagst nur ,,Ein Schatz neben Kirche”.
    Der Papa bekommt ne Email wo eine Schatzkarte bei ist.
    Schlunz und Lukas suchen danach.
    Sie graben ein Loch……………………
    In der Nacht kommen Knut und Brutus auf dem Weg zur Hallle vorbei und decken Zweige über das Loch.

    Am nächsten Tag fällt Adelheid in das Loch.
    Schlunz befreit sie.

    Der Schatz den sie finden sind Schlunz Bücher

    fabi

  5. Hallo,
    meine Idee wäre: Schlunz und Lukas werden von Knut und Brutus bedroht, sie haben in der Schule eine Scheibe eingeschlagen, nun müssen sie die Scheibe bezahlen und Lukas und Schlunz sollen das Geld für sie herausrücken. Sonst gehen sie zu Mama und Papa Schmidtsteiner und lügen das Schlunz die Scheibe eingeschlagen hat. Lukas und Schlunz rücken natürlich kein Geld raus. Aus Sicherheit stellen sie eine Falle für die beiden Bösen auf (natürlich war das eine von Schlunz verückten Ideen), und natürlich fällt Frau Rosenbaum in die Falle. Nun ist sie noch mehr der meinung: Schlunz muss ins Kinderheim. Am nächsten Tag in der Schule erfährt Nele die Geschichte mit Knut und Brutus. Als dann zu Hause heimlich darüber geschprochen wird, erfährt auch die Mutter das Geheimnis der drei, aber leider nur die Worte : Schule, Fenster eingeschmissen, Mama darf nichts davon wissen. Im Kindergottesdienst erhält Adelheid einen merkwürdigen Brief, der sie ganz verunsichert. Schlunz fällt das komische verhalten sofort auf, mit Lukas beobachten sie Adelheid und sie kriegen mit wie Adelheid z.B. entführt wird (weil sie einen ganz wertvollen Edelstein besitzt, aber selber nichts davon weiß):Schlunz und Lukas melden das bei der Polizei, und Frau Rosenbaum sieht ein das der Schlunz nicht nur Unsinn im Kopf hat. Nun verzeiht auch Adelheid ihm alle dummen Sprüche. (Inzwischen hat sich das Problem mit der eingeworfenen Scheibe geklärt und Mama hat herausgefunden das ihre Sönhe nichts damit zu tun haben. Sie hat auch ihre Kinder deswegen ausgefragt und das was sie ihr erzählt haben, Gleich nochmal dem Schuldirektor gesagt. Und was Knut und Brutus angeht, die haben einen schweren Tadel gekriegt und wenn sie noch mal Lukas, Schlunz und Nele zu nahe kommen kriegen sie noch mal einen Tadel und bei drei Tadeln fliegt man von der Schule.

    Viele Grüße
    Josy

  6. wo ist der Kommentar von Simon Dombrowe?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????

  7. Ich persönlich fänd’s total Klasse, wenn Tim in der zweiten Staffel vorkommen würde. Das würde die ganze Serie auch interessanter machen. 😉

    Liebe Grüße

  8. Meine Idee:
    Familie Schmidsteiner geht in einen Wildpark. Dort sehen Schlunz und Lukas wie ein Mann einer Frau aus der handtasche das Portemonaie stehlt. Schnell sagen sie zu ihren Eltern, dass sie mal schnell weg müssen. Sie rennen dem Banditen hinterher. Dem Banditen fällt versehentlich sein Portemonaie aus der Jackentsche. Schlunz und Lukas heben es auf und laufen wieder zu ihren Eltern.
    Im Kindergottesdienst sagt Adelheit: “Kinder sind für Gott sehr wichtig und Kinder können schon in ihrem Jungen alter etwas für Gott tun.”
    Zu Hause sehen sich Schlunz und Lukas das Portemonaie nochmal genauer an. Sie finden einen Personalausweis. Dort steht wo der Bandit wohnt. Schlunz und Lukas wollen zum Haus. Als sie da sind sehen sie , das das Gartentor offen steht. Schlunz hat die Idee sich den Garten mal genauer anzusehen. Im Garten sehen sie ein offenes Kellerfenster. Schlunz sagt zu Lukas:”Komm wir schauenmal rein. Vielleicht ist dort das geklaute Portemonaie.” Lukas ist von der Idee nicht sehr begeisteret, aber er geht trotzdem hinter Schlunz her. Sie Kommen in einen Raum in dem ein offenes portemonaie liegt. Dort finden sie wieder ein Personalausweis. Diesmal von der Frau, der das Portemonaie gestohlen wurde. Sie schnappen sich das portemonaie und rennen nach Hause. Sie überlegen, dass sie doch das Portemonaie der Polizei zeigen könnten. Sie sagen ihren Eltern, dass sie in die Stadt wollen. Schlunz und Lukas fahren mit den Rädern zur Polizei. Dort erzählen sie einem Polizisten die ganze Geschichte. Zuerst will er ihnen nicht glauben, aber als Schlunz und Lukas die Portemonaies zeigen greift er sich das Portemonaie der Frau und sagt: “Die Frau hat schon eine vermisstenanzeige aufgegeben.”
    Schlunz und Lukas sind glücklich und radeln nach Hause. Dort erzählen sie ihren Eltern die ganze Geschichte.
    Samstag abend klingelt das Telefon. Es ist für Schlunz und Lukas. ein Polizist sagt, dass die Frau ihnen ein Finderlohn auszahlen will. Schlunz und Lukas merken dass sie auch in ihrem jungen alter etwas zum wohl der Menschen und gleichzeitig etwas für Gott tun können.

  9. @ Harry: wo ist der Komenta von Simon Dombrowe und Nora Dombrowe? und was beseutet: ein Kommentar benötigt Moderation.?

  10. Hi!
    Hatte noch ne Idee: Die Familie Schmidsteiner gehen am Sonntag in die Gemeinde. Heute ist Familiengottesdienst. Der Pfahrer sagt: Wir haben neue Mittglieder bekommen: Lisa und Nick. Am Nachmittag kamen ausgerechnet die Beiden zu Schlunz, Lukas und Nele.Sie waren nich so begeistert, weil Lisa und Nick nicht nett zu Schlunz, Lukas und Nele waren . Am nächsten sonntag gehen sie in die Kinderstunde. Adelheid erzälte das Jesus mal eine Bergpredigt gehalten hat und er gesagt hat, das du jeden Nächsten lieben sollst. Auch wenn es dein Feind ist.
    Schlunz sagt zu Lukas und Nele: “Ich glaube wir müssen es genauso machen wie Jesus es gesagt hat. wir müssen Nick und Lisa lieben. Ich hab ‘ne Idee: Wir laden sie zum Spielen ein.”
    So machten sie es auch. Lisa und Nick entwickelten sich zu guten Freunden von Schlunz, Lukas und Nele und alle fünf erlebten viele Abenteuer zusammen.

  11. @ Josua:
    Der Kommentar von Simon ist inzwischen da. Wenn ein Neuer etwas einträgt, dann muss der Kommentar zuerst von mir freigeschaltet werden. Da ich den Computer am Wochenende nicht an hatte, konnte ich Simons Beitrag (und auch den von allen anderen) erst jetzt freischalten. Okay?

  12. @ Gabriela, das Gewinnspiel ist vorbei, wenn keine Beiträge mehr eingehen. Die versprochene Schlunz-Schlüsselanhänger-Figur ist aus der Fabrik auch noch gar nicht geliefert, von daher können wir sie sowieso noch nicht verschicken. Aber wenn es so weit ist, hörst du auf jeden Fall davon. Okay?

  13. Die Familie Schmidtsteiner fährt an die Nordsee
    zur frohen Zeit für Kinder. Dort ist auch Adelheid.Sie geht auch zur frohen Zeit.Dort setzt sich Adelheid auf Schlunz´ Pupskissen.Sie wird ganz rot(weil alle lachen).
    Sie wird ganz sauer auf Schlunz.Schlunz will es wieder gut machen. Er belauscht Adelheid und er erfährt dass Adelheid eine Muschelsammlung besitzt.Sie weint weil sie sie verloren hat.Schlunz, Lukas und Nele suchen sie.Sie finden sie nicht. Sie reisen alle ab. Schlunz darf einen Moment bei Adelheid bleiben(weil er beim suchen geholfen hat).Schlunz merkt schnell dass Adelheid ihre Muschelsammlung auf einem Stuhl liegen lassen hat. Sie schenkt ihm ihre kostbarste Muschel. Frau Rosenbaum erfährt davon . Sie merkt: Schlunz muss nicht ins Kinderheim. Deshalb schenkt sie Schlunz, Lukas und Nele eine Zookarte. Schlunz schenkt Frau Rosenbaum seine Muschel. Frau Rosenbaum ist begeistert und alle gehen zusammen in den Zoo.

  14. Ich bin zwar schon erwachsen, aber da hier nirgends steht, dass nur Kinder Vorschläge machen dürfen, will auch ich meine kleine Idee loswerden.

    Wie wäre folgendes?:

    In der Nachbarschaft wohnt eine schrullige alte Frau. Sie hat einen großen Garten mit vielen besonderen Pflanzen, Kräutern und Büschen drin. Der Garten sieht völlig anders aus, als die anderen. Die alte Frau kleidet sich auch bunt und ganz anders als andere ihres Alters. Sie hat eine Narbe im Gesicht, spricht kaum mit jemandem und hat eine seltsame, fast etwas stotternde Aussprache. Wegen all dem mag sie niemand leiden. Einige bezeichnen sie sogar als „Kräuterhexe“.

    Da der Schlunz gehört hat, dass Jesus auch zu denen ging, die nicht angesehen waren, hilft er ganz selbstverständlich gemeinsam mit Lukas und Nele der alten Frau, als diese unbemerkt etwas aus ihrer Einkaufstasche verliert. Der Schlunz gibt es ihr zurück und traut sich auch, anders als andere Kinder, mit der alten Frau zu reden. Sie freut sich darüber so sehr, dass sie die Drei für einen Nachmittag zu sich zu Kakao, Kuchen und Süssigkeiten einlädt.

    Lukas und die Eltern haben Bedenken, da man die Frau ja überhaupt nicht kennt und von ihr die seltsamsten Geschichten erzählt werden. Aber der Schlunz und auch Nele bestehen darauf, den Besuch zu machen, was auch geschieht. Danach sind die Kinder begeistert von der alten Dame. Es stellt sich heraus, dass sie aus Ungarn stammt, ein sehr interessantes Leben geführt hat, das Haus voller seltsamer Dinge aus aller Welt ist und dass sie trotz ihres Sprachfehlers sehr spannend erzählen kann. Als vor ein paar Jahren ihr Mann starb und sie einen kleinen Schlaganfall hatte war sie voll Trauer und geschwächt gewesen – und so traute sie sich auch nicht mehr unter die Leute, da man ohnehin schon immer viele Vorurteile gegen sie hatte. Sogar das Geheimnis ihrer Narbe lüftet sie, nachdem der Schlunz sehr neugierig ist und vieles wissen will: Ein Handtaschenräuber auf dem Rad entriss ihr vor Jahren ihre Handtasche, so dass sie dabei hingefallen ist und sich schlimm das Gesicht aufgeschlagen hat. Alles ist verheilt, aber die Narbe ist geblieben.

    Nach dem Besuch überlegt der Schlunz und findet, dass man da etwas tun müsse. Er stellt nun gemeinsam mit Lukas und Nele alles Mögliche und natürlich auch Unmögliche an, damit die alte Frau wieder unter die Leute kommt und damit die Nachbarn nichts gegen sie haben, wobei allerlei Lustiges passiert. Dabei kommen die Nachbarn aber auch darüber ins Grübeln, ob ihr bisheriges Verhalten richtig war. Am Ende schaffen der Schlunz, Lukas, Nele und die Eltern es wirklich, dass die Nachbarn ihr Misstrauen verlieren und dass die alte Frau freundlich gegrüßt und sogar mit ihr geredet wird. Und auch unter Menschen geht sie wieder – sogar mit in den Gottesdienst.

    (Falls noch Platz wäre beim Geschichtenschluss:) Aus Dankbarkeit spendiert die alte Frau den Kindern einen Kinobesuch mit allem drum und dran. Sie geht auch selber mit, da sie, wie sie meint „seit Ewigkeiten nicht mehr im Kino war“ und ihr jetzt danach ist – und weil die Kinder es auch so wollen. Herr und Frau Schmidtsteiner fahren sie hin. Das Gespann „Kinder und alte Frau“ im Kino finden einige witzig. Aber die Vier machen sich nichts daraus und haben Spass beim Kinobesuch und am Film.

    Liebe Grüße,

    Armin

  15. Hallo Harry,
    eine Kleine Filmidee!
    Also der Schlunz fährt in den Urlaub um nach seiner Herkunft zu suchén und da fahren sie als 1. in den Zoo. Als sie aus dem Zoo kommen wird Schlunz dann beinahe von einem Audi angefahren. dochg Nele schreit noch rechtzeitig halt. Dann fahren sie in ein Ort um zu übernachten. Plötzlich klingelt das Handy von Lukas Sammmy ruf an und fragt ob sie nicht zu seinem Gebutstag an die Nordsee kommen wollen. Sie überreden die Eltern und fahren zu denen in den Urlaub. dort erleben sie viele Spannende sachen, zum Beispiel sind sie auf einer Fähre und Schlunz fällt von der Fähre oder Schlunz wird (durch frau Rosenbaums Auftrag) von den Schmückers verfolgt und so weiter. Am Ende als sie wieder zu Hause sind ist Schlunz dann total Glücklich, aber von Schlunz herkunft haben sie noch nichts herausgefunden. Es soll ähnlich wie in Buch sein.

  16. Hallo Harry,
    die Jahreslosung (überwinde das Böse mit Gutem) von diesem Jahr kann ein gutes Thema für einen Film sein. Adelheid erklärt den Kindern dazu den Vers aus Sprüche 25,21+22. Schlunz und Lukas überlegen, welchem Feind sie denn etwas Gutes tun können. Ihnen fällt Brutus ein … (Durch die guten Taten ändert sich auch das Gefühl ihrem Feind gegenüber.)

  17. hat jetzt kika darauf reagiert, ob sie es senden wollen
    +
    wann gibt es die schlunzfiguren?

  18. HAllo, Harry,

    Ich stelle es mir lustig vor, zu sehen, wie die drei den Kuchen backen, wie im ersten Buch. Wir haben beim lesen so gelacht….

    Adelheid könnte ja dann den “Bibel-Kuchen” im KiGo mit allen backen…

    Die beiden Filme, die bisher kamen, fand ich sehr witzig.

    Deine Anna (9 Jahre)

  19. Hallo,Harry,

    ich fände es lustig wenn Knut und Brutus die Schilder im Wald verdrehen.Anschließend finden die beiden nicht mehr aus dem Wald. Zum Glück plant Familie Schmiedsteiner mit Fr Rosenbaum einen Ausflug in den Wald. Durch die verdrehten Schilder landen sie bald im dunkelsten Wald wo sie bald darauf auf Knut und Brutus treffen die verzweifelt den Weg zurrück aus dem Wald suchen…
    Wie es weitergeht,darfst du dir selber aussuchen.

    deine Lina (11)

  20. @ Josua,
    die Figuren sind diese Woche angekommen, demnächst werden sie verschickt, aber im Moment bin ich unterwegs und kann da nichts machen. Aber bald. Keine Angst.

  21. Hallöchen Schlunz Team

    Ich finds klasse das ihr euch so viel mühe macht mit dem Schlunz Film und meiner Family und mir gefälts voll.

    Ein kleiner Gedanke von mir:
    Ich find das ihr zu weit vom Buch entfernt seid und das es einwenig zu künstlich wirkt.

    Ich bin 15 Jahre alt und lese den Schlunz immer noch gerne wenn ich Kinderbetreuung mache.
    Meine Mama hat uns alle Bücher vorgelesen und wir waren alle total Begeistert. Und wenn man so mit dem Schlunz mit gefibert hat möchte man die Spannung die man empfunden hat, nicht missen.
    Eure Einfälle sind Genial!!!!! Und ich wünsche Euch Gottes Reichen Segen bei der Weiter arbeit mit dem Schlunz……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.