“Der Schlunz – das Survivalbuch” ist da!

Endlich für alle erhältlich: Das Überlebensbuch für Schlunzfans! Mit Tipps für Wanderungen, für Urlaubsfahrten, für Vokabellernen, für Streiche, für Ketchupbomben und Pupskissen, Steinschleudern und Mausefallen. Geheimschriften, Geburtstagspartys, Scherzartikel. Infos über Burgen, Dinos, Sterne, Weltmeere. Hilfen zum Band-Gründen, Gemeindefest -Mithelfen, Gottesdienst-Mithelfen, Bibel-Aufschlagen. Alles, was ein Schlunz so braucht.

Bestellen könnt ihr das Buch hier.

Alle Tipps sind sortiert nach 21 Kapiteln. Jedes Kapitel beginnt mit einer kleinen, abgeschlossenen Schlunz-Kurzgeschichte. Eine zum Kapitel “Ostern” könnt ihr hier zur Feier des Tages schon mal nachlesen.

Der Schlunz lernt Hasensprache
Meike hat ihren Hasen Hoppel mit zu Nele in den Garten gebracht. Sie wollen
ihn gemeinsam füttern und streicheln und mit ihm Gassi gehen. Gerade als
Nele Hoppel auf ihren Schoß nehmen will, strampelt der Hase mit seinen
Hinterbeinen, reißt sich aus Neles Arm und läuft weg. „Halt, bleib hier!“,
rufen Nele und Meike verzweifelt. Aber Hoppel ist mit einigen schnellen
Sprüngen unter einem Busch verschwunden.
„Hoppel ist abgehauen!“, ruft Nele Schlunz und Lukas zu, die gerade vom
Stadtweiher zurückkommen.
„Oh weh“, sagt Lukas, „hoffentlich läuft er nicht zum Nachbarn in den Garten.
Der hat nämlich an verschiedenen Stellen Rattenfallen in seinem Garten
aufgestellt. Wenn Hoppel da reinläuft, wird es ihm schlecht ergehen.
Die Kinder laufen durch den Garten und rufen. „Hoppel, komm zu uns!“,
ruft Schlunz durch einen großen Trichter, um seine Stimme wie durch
einen Lautsprecher zu verstärken. „Lauf nicht zum Nachbarn! Das ist dein
Tod! Komm zur lieben Meike! Dann wirst du leben!“
Lukas sieht, wie Meike auf dem Bauch liegt und schreit. „Da ist ein Loch
im Zaun zum Nachbarn!“, japst sie. „Wenn Hoppel hier durchläuft, dann ist
er erledigt!“
„Dann muss einer direkt vor dem Loch sitzen bleiben und Hoppel aufhalten,
falls er hier durch will“, schlägt Schlunz vor.
„Aber ich muss doch mit euch suchen“, sagt Nele.
„Dann stellen wir ein Schild auf “, überlegt Schlunz weiter. „Aufschrift:
‚Für Hoppel verboten. Nachbarsgarten bedeutet deinen Tod. Meikes Käfig
bedeutet Leben.‘“
Lukas muss lachen. „Der Hase kann doch gar nicht lesen!“
„Zu dumm aber auch.“ Schlunz grübelt weiter. „Wir müssten ihm lesen
beibringen. Oder wir müssten es auf Hasensprache aufschreiben. Oder wir
müssten es ihm in Hasensprache zurufen. Dann würde er es verstehen.“
„Oder noch besser“, fällt Nele ein, „wir müssten uns selbst in einen Hasen
verwandeln. Dann würde er uns vertrauen und wir könnten ihm erklären,
welcher Weg für ihn gut und welcher gefährlich ist.“
Obwohl die Lage eine ganz andere ist, muss Lukas an den Kindergottesdienst
denken. Adelheid hat ihnen erklärt, als Jesus auf der Welt war, hat sich
Gott sozusagen in einen Mensch verwandelt, um uns genau zu erklären,
welcher Weg für uns gut ist und welcher gefährlich. Jesus hat in Menschensprache
erklärt, dass alle, die zu Gott gehören, für immer leben werden.
Trotzdem vertraut noch lange nicht jeder dem, was Jesus sagt. Eigentlich doof.
„Da ist er!“, ruft Meike plötzlich und zeigt auf einen anderen Busch ganz in
ihrer Nähe. Da sitzt Hoppel mit angelegten Ohren und scheint geradezu auf
Meike zu warten. Ganz langsam nähert sich Meike ihrem Hasen. Hoppel
lässt sich ohne Widerstand einfangen.
„Na, Hoppel“, sagt Schlunz und hebt seinen
Zeigefinger, „mach das nicht noch mal, ja? Du
weißt doch: Bei Meike hast du’s gut, beim
Nachbarn hast du’s schlecht. Kapiert?“
„Du musst das auf häsisch sagen“,
sagt Nele und lacht. Schlunz wackelt
mit der Nase, zieht seine Oberlippe über
den Schneidezähnen zusammen und
mümmelt wie ein Häschen: „Mpf, mpf,
mpf, mpf, mpf. Verstanden? Ende der
Durchsage. Mpf. Mpf.“
Da müssen wieder alle lachen. Aber
hauptsächlich darüber, dass Hoppel
endlich wieder in Sicherheit ist.

 

Viel Spaß mit dem Schlunz-Survival-Buch wünscht euch euer

Harry

 

5 Antworten auf „“Der Schlunz – das Survivalbuch” ist da!“

  1. Danke,Heute habe ich es erhalten und auf einen Schlag durchgelesen.Es ist superfantastischgroßartig
    Weiter so!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.