Schlunz dreht in Eibelshausen

Jetzt muss ich doch zwischendurch mal loswerden, dass ich mich total freue, dass die Schlunz-Verfilmung im Oktober auch Station in Eschenburg Eibelshausen macht.

Eibelshausen? Wo und was ist Eibelshausen? Wenn ihr wollt, dann googelt mal oder klickt HIER. Eigentlich ein Dorf, das in der Weltgeschichte nicht so oft augeftaucht ist. Aber es ist immerhnin MEINE Heimat, spich: Der Ort, in dem ich als Kind aufgewachsen bin, in dem ich selbst zur Jungschar und zum Kindergottesdienst gegangen bin, später auch in Jungschar und Kindergottesdienst mitgearbeitet habe und in dem meine Eltern und meine Familie immer noch leben. Der Ort meiner wichtigsten Prägung sozusagen.

Und was hat jetzt der Schlunz damit zu tun? In den Herbstferien drehen wir ja noch eine Schlunzfolge. Unter anderem haut der Schlunz in dieser Folge laut Drehbuch voller Angst und Panik ab, versteckt sich im Wald und gelangt so auf einen Pferdehof. Ja, und dieser Pferdehof steht in Eibelshausen, es ist “Meggis Farm” von Peter und Meggi Pfister.

Mehr Infos darüber findet ihr HIER.

Hier auf der Farm, sowie in den Wäldern von Eibelhausen spielt ein Großteil der neunten Folge der Schlunz-Verfilmung “Der Schlunz – die Serie”. Mit Meggi hab ich damals (80er Jahre) schon zusammen Kindergottesdienst gemacht. Und jetzt kommt der Schlunz zu ihr. Klasse.

Ich freu mich schon!

Eine Antwort auf „Schlunz dreht in Eibelshausen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.