Erster!

20150831_135455

Ha! Ich bin der erste, der sie zu Hause hat! Oder warst du schneller? Zumindest ist seit heute klar: Weihnachten steht vor der Tür! Zeit für einen kleinen Werbeblock. Oder hast du etwa schon alle Weihnachtsgeschenke? Siehst du, ich auch nicht. Guckstu (leider am Anfang viel zu leise, dreh deinen Ton bitte lauter):

https://youtu.be/Kq7phGZrCmY

Lukas gratuliert zum Geburtstag

Kennt ihr eigentlich schon den kleinen Geburtstags-Gratulations-Clip, auf dem Lukas Schmidtsteiner allen Geburtstagskindern zum Geburtstag gratuliert?

Ist schon über ein Jahr alt, aber bisher geheim gehalten und nur für die öffentlich gemacht, die die Mini-Geburtstatgs-CD geschenkt bekommen haben und dort das Gewinnspiel gelöst haben und dann das Lösungswort (Lukas) an die richtige Stelle eingegeben haben. Aber weil es schon so lange her ist, dachte ich, zeig ich es auch den anderen. Viel Spaß!

HIER kommst du direkt zum Mini-Geburtstags-Clip.

Übrigens könnt ihr Lukas Schmidtsteiner demnächst live kennen lernen: Am Samstag, den 19. Mai um 15.00 Uhr in Marburg im Christ-Haus (Georg-Voigt-Straße) im Rahmen des Christustreff-Jubiläums. Bei dieser Schlunzparty ist auch Luca Claar, der Schauspieler von Lukas Schmidtsteiner, dabei.

Und am Dienstag, den 5. Juni, in der christlichen Buchhandlung in Biedenkopf – auch mit Luca Claar. Herzliche Einladung,

Und dann natürlich am 22. September – beim großen Schlunz-Abenteuertag in Elspe! Aber das wisst ihr ja sowieso schon. Richtig?

Endlich: Schlunz 7 – das Hörspiel ist da!

Endlich ist es möglich, alle sieben Schlunzbücher als Hörspiel zu hören: “Der Schlunz und das letzte Geheimnis”. Taucht ein in das “Buch Schlunz”, in dem der Schlunz alles notiert hat, das er erlebt hat, bevor er sein Gedächtnis verloren hat.

Begleitet Schlunz in das Haus seiner Vergangenheit und zu dem großen Show-Down auf dem Dach seiner Villa, wo seine größte Gegnerin grausame Rache nehmen will.

Die CD ersetzt natürlich nicht das Lesen des Buches. Denn der Unfall von Hiob kommt nicht im Buch vor, ebensowenig Amy und ihre Story, der kleine Jesaja von Tante Lydia, der Orangenbaum von Nele, das fliegene Auto von Frau Rosenbaum – all das passte auf 75 Minuten Hörspiel nicht drauf. Aber die Kommissare Schöner und Wínterberg haben eine lustige, hörspieltaugliche Version erhalten. Und die Erzählung vom Buch Schlunz ist ergreifend und unter die Haut gehend – nicht zuletzt durch die wie immer geniale Musik von Benjamin Carstens.

Bestellen könnt ihr die CD HIER.

Und gewinnen könnt ihr eine von 4 CDs (mit Signatur vom Autor), wenn ihr diesen Beitrag kommentiert, 2 CDs gehen an Facebook-Kommentare, 2 CDs gehen an Schlunzblog-Kommentare.

Ich freu mich auf eure Beiträge. Und auf eure Rückmeldungen, wenn ihr das Hörspiel dann auch selbst gehört habt.

Drehbuchgewinner und neue Erscheinungstermine

Erst mal herzlichen Glückwunsch an die Gewinner der Schlunz-Drehbücher der DVD “Alles für die Katz” mit Autogrammen der Darsteller! Gewonnen haben Antje Elsäßer und Fabian Mitter. Danke an alle fürs Mitmachen!

 

Außerdem kann ich euch mitteilen, dass die DVD “Alles für die Katz” nun doch schon 26. Januar erscheint.

Und das Hörspiel Nr. 7 “Der Schlunz und das letzte Geheimnis” erscheint am 20. Februar. Gestern war ich im Studio bei Robert Foede, um mit ihm dem Hörspiel den letzten Schliff zu geben. Das wird echt ein grandioser Abschluss mit viel Action und dramatischen Szenen. Ich find, die CD ist toll geworden. Vielen Dank noch mal an alle Sprecher, die mitgemacht haben!

Schlunzige Erfahrungen an Halloween

Jetzt, wo es November geworden ist, wollte ich euch eine Rückmeldung schreiben, die ich zur CD “Süßer Schrecken – saurer Schrecken” bekommen habe. Vielleicht ist es euch so ähnlich ergangen?

“Halli Hallo ! Wir haben dieses Jahr zum Reformationsfest eine “Hell-wie-nie”-Party veranstaltet. Wir haben in unserem Dorf eingeladen und es sind doch tatsächlich 100 Leute gekommen, große und kleine, alte und junge. Es gab Stockbrot, Punsch und ein Anspiel zu Martin Luther. Es war ein super toller Abend mit vielen Kerzen und Lagerfeuer, damit es auch so “Hell wie nie” wurde. Dank Schlunz war letztes Jahr in Siegen schon mal eine “Hell-wie-nie”-Party und das hat uns auf die Idee gebracht, auch eine zu veranstalten. Danke für die tollen Gedanken auf der CD zu Halloween. So, das war`s in Kürze. Ich dachte, der Schlunz sollte erfahren, was er ins Rollen gebracht hat und wie viele davon angesteckt worden sind. Einfach super. So nun noch einen schönen Tag und Gottes Segen für noch viele weitere gute schlunzige Ideen. Liebe Grüße von Rita”

 

Vielen Dank für die Rückmeldung, Rita! Und jetzt seid ihr dran: Welche guten (oder schlechten?) Erfahrungen habt ihr mit Halloween, der Verteil-CD und anderen schlunzigen Aktionen gemacht, in denen das Licht heller gefeiert wurde als die Finsternis? Schreibt einen Kommentar und erzählt uns davon!

 

Leseprobe Weihnachtsbuch

Neu erschienen:

Schlunz-Weihnachtsbuch - neu

Der Schlunz und das Rätsel im Weihnachtskeks.

Hier eine Leseprobe:

Stolz legten Schlunz und Lukas am nächsten Montagmorgen ihre mitgebrachten Schuhkartons auf den Schreibtisch von Herrn Rotbraun-Bohnenhang. Sie hatten die Aufgabe bekommen, ein Weihnachtspäckchen für ein Kind in einem armen Land zu packen. Die Pakete sollten in Länder verschickt werden, in denen sich Kinder keine Weihnachtsgeschenke leisten konnten. Lukas hatte zusammen mit Mama Stifte, einen Stoffteddy und ein Bilderbuch gekauft und in das Päckchen gelegt. Schlunz hatte darauf bestanden, sich selbst etwas für sein Geschenk auszudenken. Niemand durfte sehen, was er in sein Päckchen packte. Jetzt legte er seinen geheimnisvollen Schuhkarton neben die Pakete der anderen.

„Schlunz, du hast aber was falsch gemacht“, belehrte Lukas seinen Freund. „Herr Rotbraun-Bohnenhang hat gesagt, die Schuhkartons sollen nicht verschlossen werden. Der Deckel soll locker auf den Karton gelegt werden, damit irgendwelche Leute noch was dazulegen oder falsche Sachen rausnehmen können.“

„Bei mir geht das nicht anders“, beharrte Schlunz. Er hatte seinen Karton mit einer dicken Schleife oben zugebunden.

„Warum nicht?“

„Sonst funktioniert mein Geschenk nicht.“ Schlunz kramte einen Zettel aus seiner Hosentasche: „Dieser Zettel klebte heute an meinem Kleiderhaken vor der Tür: ‚Dann holten sie ihre Schätze hervor, die sie mitgebracht hatten, und legten sie vor dem Jesuskind nieder: Gold, Weihrauch und Myrrhe. Matthäus 2, Vers 11.“ Schlunz hob seinen Zeigefinger: „Ich hab keine Ahnung, was Weihrauch und Myrrhe sind, aber ich fand es ganz passend, dass die Kinder in den armen Ländern was ganz, ganz Tolles geschenkt kriegen. So wie Jesus auch.“

„Hast du denn Gold in deinem Paket?“

„Nein.“ Schlunz grinste geheimnisvoll. „Aber fast.“

Als Herr Rotbraun-Bohnenhang wenig später das Paket mit der Schleife entdeckte, sagte er: „Eine Schleife um das Paket ist verboten.“

„Nicht abmachen!“, rief Schlunz. „Sonst geht alles kaputt.“

„Was ist denn da drin?“, wollte Herr Rotbraun-Bohnenhang wissen.

„Etwas, das alle Kinder in den armen Ländern unbedingt brauchen. Noch mehr als Spielsachen, Gold und Myrrhe-Rauch.“

„Aha? Und was?“

Schlunz schaute sich kurz in der Klasse um und sagte dann: „Ein Lachen.“

„Ein Lachen?“ Herr Rotbraun-Bohnenhang runzelte die Stirn. Einige Kinder in der Klasse lachten jetzt schon. „Wie kann man denn ein Lachen in ein Paket packen?“

„Großes Geheimnis“, sagte Schlunz. „Aber lassen Sie es bitte zu. Es ist nur ein einziges Lachen drin. Wenn es raus kommt, passt es nicht mehr rein.“

„Ich glaub, du spinnst“, sagte der Lehrer und nahm das Paket in die Hand. „Sicher hast du wieder nur irgendeinen Blödsinn eingepackt, der die armen Kinder beleidigt.“

„Nein, hab ich nicht!“ Schlunz schlug mit der Faust auf seinen Tisch. „Und die Schleife bleibt drum, sonst bricht das Lachen aus!“

„Kommt nicht infrage.“ Der Lehrer fasste das eine Ende der Schleife an.

„Ich warne Sie!“ Schlunz drohte mit dem Finger.

„Du brauchst mich nicht zu warnen.“ Damit zog der Lehrer an der Schleife. Es gab einen Knall und der Deckel des Schuhkartons flog an die Zimmerdecke. Gleichzeitig kam eine Schüssel mit Mehl herausgeflogen und klatschte Herrn Rotbraun-Bohnenhang ins Gesicht. Und ebenso gleichzeitig flogen unzählige Fetzen von Papieren, silbernen Kügelchen und Kissenfedern durch die Luft und verteilten sich im Raum. Herr Rotbraun-Bohnenhang hielt den Karton immer noch fest in der Hand. Jetzt entdeckte Lukas, dass eine dicke Sprungfeder wie von einer alten Bettmatratze aus dem Karton ragte und munter hin und her wackelte, nachdem sie den gesamten Karton-Inhalt im Gesicht des Lehrers und in der ganzen Klasse verteilt hatte. Alle in der Klasse schrien vor Lachen. Sie lachten und lachten und wollten gar nicht mehr aufhören. Herr Rotbraun-Bohnenhang riss seine Augen auf und sah so mit seinem Mehlgesicht noch viel lustiger aus. Die Kinder trommelten vor Lachen mit den Fäusten auf den Tischen und wischten sich die Tränen aus den Augen. „Unverschämtheit!“, brachte der Lehrer mühsam heraus.

„Hab ich Sie nicht gewarnt?“, rief Schlunz. „Es war nur ein einziges Lachen drin! Und Sie haben es ausgepackt! Wie wollen Sie es jetzt wieder einfangen?“ Es dauerte noch sehr lange, bis der Herr Rotbraun-Bohnenhang seine Klasse wieder einigermaßen beruhigt hatte.

Bestellen könnt ihr (bzw. eure Eltern) das Weihnachtsbuch für 3,95 Euro hier.

Immer noch aktuell: Die Mini-CD als Halloween-Geschenk: “Der Schlunz – Süßer Schrecken, Saurer Schrecken”

Schlunz Halloween-CD - Vorschau

Für 2,95 Euro könnt ihr diese CD hier bestellen.

Und schließlich: Weiterhin nicht vergessen: Am 4. November ist in Haiger die Schlunz Filmpremiere! Nähere Infos gibt es hier.

Ich freu mich auf euch! Euer

Harry

Gewinner der Oster-CD

Die letzte Ziehung der Gewinner der Oster-CD liegt hinter uns. Und heute haben wir endlich auch das letzte T-Shirt zur Post gebracht. Darum können wir jetzt offiziell allen letzten Gewinnern der Oster-CD gratulieren: Lea Karsunke hat ein Schlunzbuch gewonnen, Tim Jonas Pflaum hat eine Schlunz-CD gewonnen, Philipp Sinn hat ein Schlunz-T-Shirt gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

Die nächste CD, bei der es was zu gewinnen gibt, kommt im Oktober rechtzeitig zu Halloween raus. Der Schlunz hat sich überlegt, wie man aus dem Dunkel-Fest lieber ein Hell-Fest machen kann, und zwar ein “Hell-und-wie”-Fest. Also, lasst euch überraschen.

Schlunz Halloween-CD - Vorschau

Gruppenbild mit Robert

Gestern (Dienstag) haben wir also die letzten Szenen aufgenommen. Die Schlunz-Hörspiel-Session ist damit zumindest aufnahmetechnisch abgeschlossen. Es wurde auch höchste Zeit, denn mindestens der Lukas-Sprecher Micha musste sich inzwischen sehr anstrengen, um ein bisschen seiner Kinderstimme von den letzten Aufnahmen zu retten. Immerhin ist er inzwischen 16, soll aber den 11-jährigen Lukas sprechen. Aber wir freuen uns, dass alles gut gegangen ist und dass die Hörspiele jetzt nach und nach erscheinen können. Im Herbst zum Beispiel erscheint Teil 4: “Der Schlunz und der Rächer in der Nacht”. Mit Eckart zur Nieden (“Die 3 vom Ast”, “Ole der Pirat”) als Pastor Kunze.

cast 2010

Leider viel zu dunkel, aber besser als nichts: unser Team am Dienstagabend. Wir hatten viel Spaß mit einander. Vordere Reihe: Helma Mirza (als Barbara Grobleben), Robert Foede (der Mann am Mischpult, unser Tontechniker), Tim Weide (Schlunz). Zweite Reihe (v.l.): Harry Voß (Drehbuch, Regie), Manuela van der Teems (Mama Schmidtsteiner), Micha Feuer (Lukas), Magdalena Strott (Nele). Hintere Reihe (v.l., leider viel zu dunkel, sorry): Felix Klinkert (Tim Hansen), Carsten Ising (Papa Schmidtsteiner), Timo Doetsch (Marius), Friedemann Schmidt (Bernd Schöner), Dirk Mettenbrink (Oliver Winterberg).

Hörspiel Schlunz 7 aufgenommen

Es geht wieder los! Montag und Dienstag kommen wieder die Sprecher vom Schlunz-Hörspiel in den Tonstudios des ERF (Wetzlar) zusammen, um den letzten Teil der Schlunz-Serie aufzunehmen.

2010 ingeburg u jungs

Heute (Montag) waren schon Schlunz (Tim Weide, rechts), Lukas (Micha Feuer, links), Adelheid (Ingeburg Bedke, Mitte) und Tim (Felix Klinkert) zusammen. Morgen geht es weiter mit Mama, Papa, Nele, der ollen Barbara, Murkowitsch, Marius und den beiden Kommissaren Winterberg und Schöner. Dann ist alles im Kasten, auch wenn die Hörspiele erst nach und nach im Handel zu bekommen sind.

Gleichzeitig ist heute Rainer Hackstock aus Wien in Wetzlar angekommen. Hier wird jetzt mit Hochdruck an den letzten Vorbereitungen für die Schlunz-Verfilmung gearbeitet. Also. In Wetzlar kann man in diesen Tagen mehrfach über den Schlunz stolpern.

Neues vom Schlunz

Immer wieder krieg ich Mails, in denen Leser fragen: “Warum gibt es keinen achten Band vom Schlunz?”

Darum wollte ich hier mal ganz offiziell sagen: Von mir, Harry, wird es keinen achten Band geben. Wenn es am schönsten ist, soll man aufhören, sagt ein altes Sprichwort. Und so halte ich es hier.

Das heißt aber nicht, dass der Schlunz für euch aufhört. Ich weiß jetzt schon von mindestens einem Jungen, der gesagt hat, er will nun selbst einen Fortsetzungsband schreiben. Also. Wer von euch will noch einen achten Band schreiben? Eine Schlunzgeschichte, in der der Schlunz neue Abenteuer erlebt und gleichzeitig einiges über Gott erfährt?

Neulich erreichte mich eine Kurzgeschichte vom Schlunz und den Schmidtsteiners, der den Brauch des Aschermittwoch-Gottesdienstes und dem aschernen Kreuz auf der Stirn behandelte. Fand ich klasse. Die Geschichte hat sich eine Familie ausgedacht, die die Idee vom Schlunz gut fand: schwierige christliche Themen mit einer lustigen Geschichte erklären. Das könnt ihr sicher auch, oder?

Wie geht es sonst weiter mit dem Schlunz?

1. Die TV-Serie. Die fünf Drehbücher sind jetzt fertig. Rainer Hackstock (der Regisseur und Dreubuch-Autor) und ich haben in den letzten Tagen per Mail etwa hundertmal hin und her geschrieben und verbessert und verfeinert, bis uns die Drehbücher so gefielen, dass wir dachten, so gefallen sie auch euch. Am 5. Juli ist Drehstart in Wetzlar. Die Schauspieler stehen inzwischen ja auch schon fest. Ich freu mich schon.

2. Die Hörspiel-Reihe. Am 7. und 8. Juni gehen wir mit den Sprechern für die Schlunz-Hörspiele zum letzten Mal ins Studio des ERF und nehmen das Hörspiel für Schlunz 7 auf. Damit sind alle sieben Hörspiele im Kasten. Sie können also jetzt nach und nach erscheinen. Und demnächst könnt ihr auch alle sieben Schlunzgeschichten als Hörspiel-Version in eurem CD-Schrank sammeln. Allerdings sind die Hörspiele stark gekürzt. Die Bücher werden ja von Band zu Band immer dicker, aber die Hörspiel-CD hat ja nach wie vor immer nur 75 Minuten Platz.

3. Die Extra-CDs. Zu Advent und Ostern gab es ja schon Sonder-CDs zu Sonderpreisen: Kurze Hörspielgeschichte, einige Lieder, ein Bibeltext und ein buntes Booklet mit Rätseln, Comis und Gewinnspielen für nur 2,95 Euro. Das hat viele schon zu Weihnachten und Ostern begeistert. Dieselbe Idee wollen wir im Herbst dann auch noch mit einer Extra-CD zu Halloween verwirklichen (damit die sauren Monster an der Haustür wirklich was schlunzig Süßes kriegen). Und im nächsten Jahr mit einer Sonder-CD zum Thema Geburtstag. Damit ihr was Schönes für die Geburtstagsfeier habt.

4. Das Schlunz-Hausaufgabenheft. Im Sommer gibt es das ultimative Hausaufgabenheft, das euch 40 Wochen lang durch euer Schuljahr begleitet. Jede Woche ein schlunziger Bibelvers mit Schlunz-Kommentar, zwischendurch immer wieder Comics, Rätsel, Schlunz-Streiche und kleine Anekdoten rund um den Schlunz und wie er die Bibel versteht.

5. Der Schlunz und das Rätsel im Weihnachtskeks. 24 neue Geschichten vom Schlunz rund um Weihnachten. Jemand hat dem Schlunz jeden Tag im Advent einen rätselhaften Bibelvers irgendwo versteckt. Wer war das? Was sollen die Verse? Und wieso sieht Frau Rosenbaum plötzlich so mehlweiß gepudert aus? Streiche, Gags und Nachdenkliches rund um Weihnachten und Advent. Ab Herbst.

6. Die Schlunz-Kiste. Hier auf der Seite gibt es ja schon zu den ersten drei Schlunzbüchern Stundenetnwürfe für Jungscharstunden, Kindergottesdienste, Reli-Unterricht. Wie kann man mit Eltern und Kindern, mit Lehrern und Schülern, mit Jungscharlern und Mitarbeitern ins Gespräch kommen über Schlunz und seine Gedanken rund um Gott? Ideen, Vertiefungen, Bibelstellen, Vorschläge – auch zu Spielen, Kinderbibelwochen und Freizeiten. Und das nicht nur zu den ersten drei, sondern zu allen Bänden. Alles in der Schlunzkiste. Im Herbst erhältlich.

7. Comics. Nach wie vor in jedem Kläx-Heft (erhältlich beim Bundesverlag): ein dreiseitiger Schlunz-Comic, der sich auf das Bibelthema des Heftes bezieht. Immer neue Geschichten also in Kläx.

8. Schlunz on Tour. Natürlich sehen wir uns hier und da im Lande. Ich bin am Freitag in Karben (bei Bad Homburg), im Juni in Berg, in Holzgerlingen, in Darmstadt, in Uttrichshausen und in Bernberg. Im Juli in Langeoog. Also. Man sieht sich.

Hab ich noch was vergessen? Ich weiß nicht. Ich glaub, das reicht auch erst mal, um Schlunzfans weiter bei Laune zu halten. Ich freu mich sehr, dass der Schlunz nach wie vor gut bei euch ankommt. Lasst euch also für heute herzlich grüßen

vom

Harry