Stell hier nicht so dumme Fragen!

Ja, ich hatte als Kind auch Fragen. Und es hat mich genervt, wenn ich dabei von oben herab behandelt wurde. “Warum, warum, warum?”, stöhnten die Großen, wenn sie selbst keine Antwort wussten. Oder: “So ne dumme Frage!” Oder sie haben die Art meiner Frage kritisiert. Oder einfach meinen Namen durch den Kakao gezogen. Konnte ich mich dabei ernst genommen fühlen?

Schau her, wie Harry die Fragen beantwortet hätte, wenn er so gewesen wäre, wie all die typischen “Stell-hier-keine-Fragen”-Erwachsenen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In dem Buch “Woran merke ich, dass Gott mich liebt?”, versuche ich, den Fragen der Kinder auf den Grund zu gehen, und sie so zu beantworten, wie es mir als Kind gut getan hätte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.